Massenpanik auf der Loveparade

massenpanik loveparade

Der 24. Juli ist mit Sicherheit der traurigste Tag in der Geschichte der Loveparade. In einem der Tunnel gab es eine Massenpanik, wobei 15 Menschen getötet, 45 schwer verletzt und hunderte Verletzt wurden.

Das Gelände wurde sofort abgesperrt und keine neuen Besucher hereingelassen. Um eine weitere Massenpanik zu verhindern, wurden alle Ausgänge und Tore komplett geöffnet. Dutzende Krankenwagen sind bereits am Gelände und transportieren die Verletzten ab. Auch Hubschrauber wurden sofort eingesetzt.

Offensichtlich war der alte Güterbahnhof in Duisburg mit 1,4 – 2 Millionen Menschen total überlastet. Um weitere Massenpanik zu verhindern wurde die Veranstaltung abgebrochen und die Besucher herausgeführt.

UPDATE – 19:07

Das Gelände leert sich langsam, aber die Veranstaltung wird nun doch weiter fortgesetzt.

Bildquelle: © tommyS/ Pixelio