In den Urlaub und Geld sparen

bruno31_071.jpg

In der Regel ist das Budget, wenn ein vielköpfige Familie in den Urlaub fährt, ohnehin schon knapp bemessen. Den größten Posten der Ausgaben im Urlaub machen die Übernachtungskosten und die Kosten für die Mahlzeiten aus.

Ein kleines Budget ist darüber hinaus für Mitbringsel aus dem Urlaub vorgesehen. Ein meist recht unkalkulierbarer Posten im Urlaubsbudget sind jedoch die Kosten, die für die Freizeitaktivitäten am Urlaubsort anfallen. Fährt man mit dem Auto in den Urlaub, ist es so, dass auch die Spritkosten ganz schön zu Buche schlagen. Denn unsere europäischen Nachbarn sind teilweise nicht günstiger, was den Preis je Liter Benzin angeht. – Der europäische Durchschnitt liegt inzwischen auch bei rund 1,35 Euro je Liter.

Sparen im Urlaub kann man schon im Vorfeld: So hat man zum Beispiel die Möglichkeit eine Pauschalreise zu buchen. In dieser bereits enthalten sind die Beförderung hin zum Urlaubsort (möglich per Flugzeug, Bahn, Schiff), die Übernachtung, wie auch die Kosten für die Mahlzeiten (möglich sind Halb- oder Vollpension). Darüber hinaus können im Rahmen einer Pauschalreise auch andere touristische Dienstleistungen gebucht werden, wie Ausflüge zu touristischen Sehenswürdigkeiten.

Sparen im Urlaub kann man auch noch zusätzlich, wenn man auch an Kleinigkeiten denkt, wie zum Beispiel den richtigen Tarif für sein Handy, wenn man denn es auch im Urlaub nicht lassen kann mit Freunden und Bekannten zu telefonieren. – Das spart auch wiederrum Kosten, denn die obligatorische Postkarte aus dem Urlaub wird so überflüssig. Die derzeit noch sehr hohen Kosten fürs Telefonieren aus dem Urlaub sind im Übrigen auch Thema bei der EU-Kommission.

Bildquelle: © Sven Richter / Pixelio